Achtsamkeits-Morgenübung im Bett – Petra Bensland

Achtsamkeits-Morgenübung im Bett

Lenke deine Grundstimmung und gib deinem Tag eine Ausrichtung.

Stimme dich gleich am frühen Morgen auf einen Tag in Achtsamkeit ein. Nach dem Aufwachen aufmerksam dem Atem folgen. Bedanke dich innerlich für einen neuen geschenkten Tag und all den unendlichen Möglichkeiten.

Bedanke dich bei den dir wichtigen Menschen ( lebend oder bereits verstorben) die dich zu dem Menschen gemacht haben, der du bist. ( Das sind nicht nur positive Gefühle, die dabei heraufkommen, aber gerade schwierige Situationen in deinem Leben, sind manchmal die besten Lehrmeister). Atme in dieses Gefühl der Dankbarkeit und nimm diese Grundhaltung mit in deinen neuen Tag.

Beobachte dich dabei, wie du nun im Alltag den Mitmenschen begegnest. Wie reagierst du, wenn z. Bsp. im Strassenverkehr jemand deinen Vortritt missachtet? Kannst du in deiner Grundhaltung der Dankbarkeit verweilen oder bist du sofort wütend, wenn etwas nicht so läuft, wie du es gerne möchtest? Achte auf deine Gefühle, Stimmungen, Gedanken, halte Inne, Atme und erinnere dich dann an deine Ausrichtung.

Stimme dich sofort wieder in die von dir am Morgen gewählte Ausrichtung der Dankbarkeit ein.
Wenn du dich dabei beobachtest, wie du dich in negativen Gedanken verlierst, über andere urteilst usw., dann nimm wieder einen tiefen ruhigen Atemzug und mitte dich ein.

Gehe diese Praxis geruhsam an, verurteile dich nicht, wenn es dir nicht gelingt allen Menschen, allen Lebenssituationen mit Dankbarkeit zu begegnen. Wie dein regelmässiger Atemzug; du kannst immer wieder mit der Übung von vorne beginnen.

Dein Bewusstsein wird jedes der kleinen Efolgserlebnisse der Achtsamkeits Übungen im Alltag registrieren. Dadurch wird dein neuronale Achtsamkeits Netzwerk deines Gehirns fortlaufend erweitert und stabilisiert.

Im Alltag dann und wann zu stoppen und innezuhalten; dem Atem bewusst zu folgen trainiert das achtsame Bewusstsein für die Dankbarkeit, ein hilfreiches Gegenmittel für Gefühle wie Angst, Ärger, Trauer, Sorge oder Scham.

Viel Vergnügen!

Menü