Flexibilität

Die ersten Boten des Frühlings machen sich bemerkbar. Die Bäume öffnen ihre Knospen und bieten ihr frisches Grün dem hellsten Strahl warmen Sonnenscheins an.

Die frischen Zweige sind, wie alles andere, weich und flexibel, eine Qualität, die langsam verlorengeht, wenn sie mit zunehmendem Alter stärker und fester werden.

Es scheint, als würden die meisten Dinge und die meisten von uns mit jedem Jahr etwas von unserer Flexibilität verlieren, neben unserem Gewinn und Wachstum. Ähnlich wie für den jungen Baumzweig ist es auch für uns wichtig, dass wir uns stärken und unsere Flexibilität etwas einschränken. Dies erlaubt uns, unseren Kopf zu halten, unsere Beine zu stärken und das Gleichgewicht auf dem Boden zu finden, um unsere ersten Schritte zu machen.

Mit jedem Schritt, den wir machen, wird unser Körper stärker und fester. Gleichzeitig wird unsere Welt größer und größer, während wir wachsen und entdecken.

Wir sind mit immer mehr Informationen konfrontiert und müssen einen Weg finden, diesen Input einzugrenzen. Mit der Zeit erfahren wir mehr darüber, welche Umgebung sich für uns gut und angenehm anfühlt, mit welchen Menschen wir gerne zusammenarbeiten, welche Lebensmittel wir genießen, welche Farben uns inspirieren, wohin wir reisen und wir erfahren über Musik, die uns bewegt. Mit dieser Auswahl, diesem Fokus, wird unsere Realität überschaubar und beeinflussbar, es ermöglicht es uns, uns zu fokussieren, uns Dingen zu widmen und zu konzentrieren.

In unserem Leben wird eine gewisse Starrheit aufrechterhalten, durch unsere Erfahrungen, unser Wissen und unsere Überzeugungen. Diese geben uns eine Struktur, in der wir leben und uns bewegen und eine Flexibilität, welche durch das begrenzt ist, was wir für möglich, ethisch, fair, wahr usw. halten.

Wir halten fest an dem, was wir wissen, wir versuchen zu verstehen, was wir können, und irgendwie festzuhalten, um etwas Stabiles in dieser sich ständig verändernden Welt, die uns umgibt, zu schaffen.

Nur wenn dieses Sicherheitsgefühl irgendwie herausgefordert wird oder wenn wir etwas ändern wollen, erkennen wir, wie starr wir geworden sind. Um eine neue Erfahrung zu machen, muss unser Geist eine neue Idee zulassen und in der Lage sein, Überzeugungen loszulassen. So sind Chancen und Möglichkeiten nicht bedrohlich, sondern eher eine Gelegenheit, neugierig zu werden.

Kunst, Theater, Performance, Design, alles was kreativ ist, ist ein endloses Angebot für neue Ideen, neue Konzepte, für die Flexibilität unseres Geistes, unserer Ideen und Gedanken.

Mit der Zeit und dem Alter scheint auch unser Körper steifer und sogar unbeweglicher zu werden, was zu einer allgemeinen Bewegungsmangelerscheinung führt.

Wenn wir trotz des Wachstums und der Verhärtung des Körpers und der Einschränkungen des Geistes flexibel bleiben wollen, müssen wir üben und trainieren. Unser Körper und unsere Überzeugungen und Ideen müssen gestreckt und bewegt und herausgefordert werden, um offen, formbar und fit zu bleiben, um sich an das anzupassen, wonach gefragt wird, oder einfach an das, was wir erleben möchten.

Wir Menschen sind flexibel, viel mehr als wir uns vorstellen können. Wir sind sehr anpassungsfähige Wesen, die unter extremsten Bedingungen fast überall auf diesem Planeten leben können.

Unsere Körper können uns die höchsten Berge hinauftragen und tief ins Meer tauchen.
Wir können uns überraschen lassen, wenn wir in einem Yoga-Kurs Flexibilität gewinnen, oder wenn wir unsere eigene Stimme hören, wenn wir singen und uns versammeln. Eine gute Konversation kann uns dazu bringen, unsere Meinung zu ändern, wenn wir uns sicher waren, dass wir es niemals schaffen könnten. Ein Kunstwerk kann uns eine völlig neue Wahrnehmung geben.

Es gibt so viel ist zu entdecken und zu erfahren, unsere Möglichkeiten sind endlos. Um flexibel zu bleiben, müssen wir vielleicht eine Überzeugung, eine Idee, eine Abneigung oder sogar eine Angst überwinden, aber sobald wir das getan haben, heißt es nur noch gewinnen.

Lassen Sie uns mit diesem Frühling erlauben, uns wegzutragen, uns zu inspirieren, diesen Körper zu strecken, unseren Glauben herauszufordern und etwas Neues auszuprobieren.

Haben Sie einen schönen Anfang der neuen Saison, möge alles und jeder gedeihen und blühen.

Menü