Reife

Das Faszinierende ist, dass Reife eine Art von Vollendung bedeutet, während die Wahrheit ist, dass Ihnen Reife zukommt, ohne dass Sie viel Einfluss mit Ihren Handlungen darauf nehmen, sondern viel mehr, während Sie sich wehren, zu reifen oder hinnehmen, dass es Ihnen passiert.
Ich liebe das Wort Reife, es gibt eine gewisse Natürlichkeit in diesem Wort, die Erfahrung impliziert, die man mit der Zeit macht.

Die naheliegendste Repräsentation der Reife findet man in der Natur. Sie können beobachten, wie Bäume, Blumen und Pflanzen auf würdevolle und geduldige Art und Weise ihre Potentiale entfalten, sich dem Rhythmus der Jahreszeiten völlig und den Winden und Wetterbedingungen ergeben, die ihr Wachstum entfalten oder auch beenden.

Wir Menschen scheinen so fokussiert darauf zu sein, zu gewinnen, zu erreichen, zu perfektionieren oder effizienter zu werden. Wir lassen das Erleben der Gegenwart oft hinter dem Endziel anstehen. Wir drängen und bemühen uns unserem Streben voraus zu sein. Wir haben die Sprache des Vertrauens und der Hingabe vergessen, die doch von Geburt an in der Natur verankert ist.

Trotzdem, trotz uns, wird die Zeit kommen, in der unser Wesen auf eigene Faust reifen wird, indem wir einfach das Leben geschehen lassen. Alles, was wir dafür tun müssen, ist, einfach offen und empfänglich zu bleiben und die Achtsamkeit und unsere Präsenz zu pflegen, die uns dabei helfen, dem Herzschlag des Bewusstseins und damit der Weisheit des Lebens zu lauschen, welche ohne viel Mühe in uns blüht. Alles, was Notwendige dazu, ist aufmerksam den Prozess zu achten und diesen keineswegs zu hindern, indem man versucht, ihn anzuhalten oder zu beschleunigen.

Wenn dies wirklich verstanden wird, innig und durch Erfahrungen verstanden wird, dann können wir loslassen. Wir können aufhören, uns zu bemühen und das Vertrauen in die natürlichen Zyklen des Lebens, in das organische Wachsen und Erweitern des Seins wiederherstellen. Es gibt keine Notwendigkeit, Phasen zu erzwingen, keine Notwendigkeit, den Prozess zu beschleunigen oder an bestimmten Momenten festzuhalten. Beobachten Sie und lassen Sie Dinge zu. Zusehen und erlauben. Und in der Zwischenzeit tritt die Reife von selbst ein.

Ja, mit der Zeit. Ja, mit Erfahrung. Ja, mit Leiden und Freude und all den anderen Dichotomien, die mit dem Leben und Tod einhergehen. Genauso wie Sommer und Winter die Knospen zum Aufblühen bringen, Ruhe und Fortschritt in regelmäßigen, pulsierenden Intervallen, die den Weg für mehr Wachstum und Fülle eröffnen.

Ehrgeiz ist eine weitere Eigenschaft, die wir uns von der Natur lehren lassen können. Den Widerstand gegen die Jahreszeiten und die damit einhergehenden Veränderungen aufgeben und das Leben in seiner eigenen Geschwindigkeit entfalten lassen.

Wir Menschen neigen dazu, uns an unseren liebsten Erfahrungen festzuhalten oder versuchen, ganze Phasen auszulassen, indem wir Überschwemmungen und Trockenperioden ignorieren oder meiden. Doch das Leben funktioniert so nicht, wie wir alle sehr gut wissen.

Warum also begrüßen wir nicht einfach alle Jahreszeiten und Phasen?
In unserer Knospenschale ist es eng und unerträglich bedrückend. Das gewaltsame Knacken unserer Schale, wenn wir aus ihren Zwängen herauswachsen, die unangenehme Unbequemlichkeit, wenn wir uns ausstrecken und zu einem rohen und zerbrechlichen Bäumchen wachsen, die Hürden und das Drangsal, wenn wir in unsere Fülle hineinwachsen und zärtlich aber mutig unsere Blüten entfalten und damit der Welt mit all der Verletzlichkeit und Herrlichkeit ausgesetzt sind, die mit der Blüte einhergeht. Und nur wenn wir vollkommen erblühen, kann unser Duft zum Wohl aller erst in der Luft verströmen, können unsere Früchte so ausreifen dass nur die Schwerkraft erforderlich ist, um das volle Potenzial unserer Essenz spontan freizusetzen.

Reife ist eingetroffen. Genau so. Mit der Zeit und Erfahrung. Mit Achtsamkeit, Vertrauen und Hingabe, aber vor allem mit einfachem Zulassen, denn so aufmerksam wie das Leben läuft, ist es natürlich.
Einfach. Organisch. Pur und beeindruckend. Wie gewohnt schön.

Herzlichst,
Kanika

Mitbegründer von DIMA – Zentrum für bewußtes Leben
www.dimamallorca.com

Menü